Audioventures

Augen zu und durch

Kategorie: Podcast (Seite 1 von 2)

Jeder Sechste ein Flüchtling

Ein besseres Wort für Multimedia-Reportagen ist Web-Dokus. Und wenn Radiomacher Web-Dokus machen, dann sollten sie anders sein als wenn Fernsehmacher, Zeitungsmacher oder Onlinemacher Web-Dokus machen. Sandra Müller und Katharina Thoms haben eine Web-Doku gemacht, in der sie besonders viel Wert auf die akustische Ebene gelegt haben, zu finden unter www.swr.de/messstetten und hier bereits begeistert thematisiert. Aber kann man dann nicht gleich Radio machen? Nein, sagt Sandra Müller im Podcast und sie hat natürlich Recht. Warum wäre ihre Web-Doku Jeder Sechste ein Flüchtling auch sonst für den Grimme-Online-Award nominiert?

Für den Publikumspreis des Grimme-Online-Award könnt und solltet ihr hier abstimmen.

Und hier die Link-, Hör- und Guck-Empfehlungen von Sandra:

Ich schreibe natürlich auch immer wieder über #RadiofürdieAugen in meinem Blog.
Und beim Fachjournalist hab ich schon mal n Überblick gegeben, was jenseits von Webdokus geht.

Zaatari – Gebrauchsanleitung eines Flüchtlingslagers

Monika Kalcsics war in einer der größten Städte Jordaniens – die eigentlich gar keine Stadt ist, sondern ein Flüchtlingslager. Eine Woche hat sie dort die Arbeit der Hilfsorganisationen, vor allem aber das Leben der Flüchtlinge beobachtet. Ihre Sendung Zaatari – Gebrauchsanleitung eines Flüchtlingslagers könnt ihr euch bei WDR 5 anhören, dort gibt es auch eine Bildergalerie. Wie alle Sendungen, über die wir in diesem Podcast sprechen, speisen wir sie auch in unseren Audiolinks-Podcast.

Im Gespräch mit Johannes Nichelmann nimmt Monika Kalcsics uns noch einmal mit nach Zaatari und schildert einige zusätzliche persönliche Eindrücke. Es geht aber auch um die Entstehung der Sendung, wie sie ihre Protagonisten findet und mit welcher Haltung sie sich ihren Themen nähert.

Audiolink: Zaatari – Gebrauchsanleitung eines Flüchtlingslagers

Dieses Feature ist Thema des kommenden Audioventures-Podcasts. Autorin Monika Kalcsics wird von ihrer Arbeit mit Mikrofon und Aufnahmegerät in dem Flüchtlingslager erzählen. Damit ihr euch die ORF/BR/WDR-Koproduktion vor dem Gespräch mit der Autorin anhören könnt, verlinken wir hier auf WDR 5.

Zaatari ist inzwischen eine der größten Städte Jordaniens – doch bis vor Kurzem war hier nichts als Wüste. Dann kamen die Flüchtlinge. Bis zu 1500 pro Nacht strömten aus Syrien in das Lager. Jetzt leben dort 100.000 Menschen. Die “Gebrauchsanleitung eines Flüchtlingslagers” zeigt, wie Hilfsorganisationen versuchen, das Lager zu managen – und vor allem wie die Flüchtlinge vieles selbst in die Hand nehmen.

Das Hacker-Syndrom

Das Hacker-Syndrom ist ein Portrait des Hackers Stephan Urbach und erzählt davon, wie er mit der Gruppe Telecomix in Ägypten und Syrien Oppositionelle unterstützt hat. Mit dem Autor Johannes Nichelmann diskutiere ich darüber, wie man ein Hörfunk-Porträt oder eine Sendung mit einem starken Protagonisten spannend gestaltet.

Das Hacker-Syndrom könnt ihr euch bei WDR 3 anhören. Wie alle Sendungen, über die wir in diesem Podcast sprechen, speisen wir sie auch in unseren Audiolinks-Podcast: http://audio.ventures/feed/audiolinks/

Audiolink: Das Hacker-Syndrom

Das Hacker-Syndrom ist Thema des kommenden Audioventures-Podcasts. Autor Johannes Nichelmann wird darin erzählen, wie die Sendung zustande gekommen ist. Damit ihr sie euch vorher anhören könnt, verlinken wir hier auf WDR 3.

Ältere Beiträge

© 2017 Audioventures

Theme von Anders NorénHoch ↑